Monatsarchive: Juni 2015

テレビお宅

Terebi Otaku – Animation – Architecture – Ballet – Cinéma – Comedy – Concert – Dance – Design – Fashion – Hist. & Geo. – Gastronomie – Humour – Kino – Lifestyle – Litterature – Movie – Music – Nature – Painting – Photo – Science – Sculpture – Sociology – Theatre — (en Français, in English & other/subed)

Niché au coeur de la Provence, le Vaucluse abrite des sites naturels remarquables. Parmi eux, le Mont Ventoux, perché à 1912 mètres d’altitude, domine la région. Chaque année, des milliers de cyclistes défient le «Géant de Provence», classé réserve de la biosphère de l’UNESCO. Le parc naturel du Luberon compte lui aussi parmi les splendeurs du Vaucluse. Il abrite de magnifiques villages comme Ansouis, une cité médiévale transformée en demeure de plaisance. Voyage sur les sentiers et les routes du département, jusqu’à la cathédrale de Vaison-la-Romaine, dans les brocantes de l’Isle-sur-la-Sorgue, mais aussi sur les vastes plaines agricoles et les jardins botaniques.

Des Racines & des Ailes conjugue proximité et ouverture sur le monde. Les émissions, réalisées en France et à l’’étranger, racontent l’’histoire d’un pays, d’une civilisation, d’une période ou de personnages emblématiques…

http://boronalli.blogspot.de/2015/06/des-racines-et-des-ailes-passion.html

9000 Fotos aus dem Palästina/Israel des 19. Jahrhunderts – und keine Spur von „Palästinensern“

abseits vom mainstream - heplev

Vorbemerkung heplev:
Der folgende Text ist Propaganda und an einigen Stellen nicht korrekt. Joan Peters hat bei ihren Forschungen zur Geschichte des Mandats Palästina („From Time Immemorial: The Origins of the Arab-Jewish Conflict over Palestine“) festgestellt, dass die Araber nicht zur Bekämpfung der Juden in das Mandat strömten (oder in weiter geringerem Maß auch unter den Ottomanen einwanderten), sondern weil die Juden in Ermangelung jüdischer Arbeitskräfte (Folge der britischen Begrenzung der jüdischen Einwanderung entgegen dem Mandatsauftrag!) Araber beschäftigten und gut bezahlten – so gut, dass die arabischen Arbeitgeber wütend wurden und damit zu bereitwilligen Tatgenossen des Muftis von Jerusalem. Die Tatsache, dass ab den 1920-er Jahren eine unkontrollierte arabische Masseneinwanderung stattfand, die wirtschaftlich begründet war. Auch die Behauptung, es habe „außer ein paar Ottomanen“ nur noch Juden im Mandat gegeben, ist nicht richtig; Juden stellten in Jerusalem, Hebron und Safed (Tzfat) die Bevölkerungsmehrheit, im gesamten Mandatsgebiet allerdings nicht. Fakt ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.328 weitere Wörter

ARD und ZDF meinen: Griechen sind zu dumm für Demokratie

Die Propagandaschau

ardzdfAngesichts des von der griechischen Regierung geplanten, urdemokratischen Referendums über die Fortsetzung des Spar- und Austeritätsprogramms der Euro-Gruppe, laufen die Staats- und Hetzsender ARD und ZDF zu historisch leidlich bekannter Größe auf.

Es wird gelogen („das ist eine Abstimmung über den Euro“) und es wird gehetzt („das versteht der griechische Bauer nicht“), dass es eine wahre Pracht ist. Der journalistische Abschaum in den Regierungssendern lässt nach und nach seine pseudo-demokratische Maske fallen. Das ist so herrlich entlarvend, dass wir hier mit dem Dokumentieren dieser Verkommenheit und Doppelmoral kaum noch nach kommen.

Ausgerechnet die Nazi-Enkel, die Erben von Goebbels und Gröfaz wollen den Griechen, den Urvätern der demokratischen Polis, die Demokratiefähigkeit absprechen – weil sie ein Referendum abhalten. Was für eine Schau!

Wer Rolf-Dieter Krause gestern bei „hart aber fairdas ungebildete Maul aufreißen und sich über die griechische Regierung empören sah, einer Regierung…

Ursprünglichen Post anzeigen 316 weitere Wörter

Gefahr für Rechtsstaat: Polit-mediale Klasse als Homo-Lobby

WordPress hat auf meinen Blog psychosputnik.wordpress.com ohne mich zu fragen eine Homowerbung (Regenbogen) aufgedrückt. Siehe:
https://psychosputnik.files.wordpress.com/2015/06/regenbogen.jpg
Erst nach meinem Protest wurde diese Homopropaganda von meiner Blogseite entfernt.

Kreidfeuer

Mathias von Gersdorff: http://mathias-von-gersdorff.blogspot.de/2015/06/lsbtiq-deutschland-leben-wir-noch-in.html LSBTIQ-Deutschland — leben wir noch in einem Rechtsstaat? (28.6.):

Anlässlich des sog. Christopher-Street-Days haben etliche Bundesministerien die Regenbogenfahne gehisst. Diese Fahne symbolisiert die Ziele der Lobby der Lesben, Schwulen, Transgender und sonstiger sexueller Orientierungen.

Diese Lobby pflegt jeden als „homophob“ zu bezeichnen, der sich gegen ihre politischen Forderungen ausspricht. Ist jemand beispielsweise gegen die Öffnung des Ehegesetzes für homosexuelle Paare, so gilt er als „homophob“. Ist jemand gegen die Einführung der Lerneinheit „sexuelle Vielfalt“ in den Schulen, so gilt er als „homophob“.

Diese Ausdrucksweise verwenden inzwischen auch manche Bundes- und Landesminister, wie etwa Manuela Schwesig (Bundesfamilienministerium) oder Andreas Stoch (Kultusministerium Baden-Württemberg).

… Doch eines wird hiermit klar: Der deutsche Staat und seine Medien übernehmen die Weltanschauung und die Verleumdungsmethoden einer ganz bestimmten Lobbygruppe.

… Eines ist jedenfalls sicher: Die Freiheit in Deutschland ist keineswegs gesichert und muss möglicherweise bald selbst gegen staatliche Willkür verteidigt werden. …

Ursprünglichen Post anzeigen 57 weitere Wörter

8 Milliarden Zwangsgebühren sind nicht genug – dreiste Apple-Werbung im WDR-Staatsfunk

Die Propagandaschau

wdr5Von kommerziellen US-Propagandablättern wie dem „SPIEGEL“ ist man dreiste Apple-Werbung unter dem Deckmantel der „Information“ gewohnt. Der mit Zwangsgebühren gemästete Staatssender WDR will offenbar auch etwas vom Kuchen und sendet im Morgenecho unverhohlene Werbung für den neuen „Music„-Service des US-Konzerns. Nicht etwa im Werbeblock, sondern getarnt als journalistischen Beitrag. Nicht nur einmal, sondern zwischen 7 und 9 Uhr morgens gleich mehrfach.

Ursprünglichen Post anzeigen

IS-Schlachtfeld Europa

Kreidfeuer

http://www.welt.de/politik/ausland/article143186475/Das-naechste-grosse-Schlachtfeld-ist-Europa.html (29.6.):

Vor einem Jahr rief der IS sein Kalifat aus. …

… Doch nun scheint es, als bereite der IS zusätzlich eine neue Strategie vor: Zahlreiche Indizien deuten darauf hin, dass er systematisch arabische Kämpfer nach Europa schleust. Offenkundig gründen sie Netzwerke. Und es ist sicher, dass sie Krieg wollen. Der IS weitet den Krieg auf Europa aus. … Der britische Premierminister David Cameron jedenfalls warnte erst Anfang der Woche, IS-Anhänger in Syrien und im Irak planten „furchtbare“ Anschläge im Vereinigten Königreich.

… Die griechischen Behörden enttarnten im Laufe des letzten Jahres mehrere islamistische Netzwerke. … Für die heimlichen Gesandten des IS ist Griechenland offenbar eines der wichtigsten Tore nach Europa. Hier haben sie auch die perfekte Tarnung: den unüberschaubaren Strom ihrer fliehenden Opfer. 200.000 syrische Flüchtlinge sind bislang nach Europa gelangt, und unter sie haben sich zahlreiche Mitglieder des IS gemischt, ist sich [Ioannis Michaletos vom griechischen…

Ursprünglichen Post anzeigen 101 weitere Wörter

« Ältere Einträge