8 Milliarden Zwangsgebühren sind nicht genug – dreiste Apple-Werbung im WDR-Staatsfunk

Die Propagandaschau

wdr5Von kommerziellen US-Propagandablättern wie dem „SPIEGEL“ ist man dreiste Apple-Werbung unter dem Deckmantel der „Information“ gewohnt. Der mit Zwangsgebühren gemästete Staatssender WDR will offenbar auch etwas vom Kuchen und sendet im Morgenecho unverhohlene Werbung für den neuen „Music„-Service des US-Konzerns. Nicht etwa im Werbeblock, sondern getarnt als journalistischen Beitrag. Nicht nur einmal, sondern zwischen 7 und 9 Uhr morgens gleich mehrfach.

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s