Kategorie-Archiv: 2014

Angela Merkel on the Saturday Night Show Live

Saturday Night Live Weekend Update: Angela Merkel On TIME Person of the Year

 

Saturday Night Live Weekend Update: Angela Merkel on Putin and Obama

 

Saturday Night Live Weekend Update: Angela Merkel On the G20 Summit

 

Saturday Night LiveWeekend Update: Chancellor Angela Merkel

 

Saturday Night Live Selfie with Obama and Merkel

 

 

 

 

  

Das deutschsprachige Theater ist eine Parallelgesellschaft

achgut.com

Kein Held für diese Zeit

  09.12.2015

Das deutschsprachige Theater ist eine Parallelgesellschaft, die den meisten von uns mindestens so fremd sein dürfte wie die Banlieues von Paris. Fällt einer aus der Theatergemeinde einmal einer breiteren Öffentlichkeit auf, wissen selbst aufgescheuchte Feuilletonisten nicht immer auf Anhieb Bescheid, wie sie das Werk des Betroffenen beschreiben oder gar bewerten sollen. Sie befleissigen sich dann gern eines Jargons der Verwedelung: «Wie man hört, ist das gesamte lettische Theater infiziert vom Primat der Psychologie und [Alvis] Hermanis nur ihr hervorragender Vertreter», schrieb ein Redaktor der Berliner Welt dieser Tage. Wo «man» das hört und von wem, darüber konnte der Leser nur spekulieren.

Egal, es passte zur Aussage des Autors: Laut Welt ist Hermanis, ein Lette, der seit Jahren an deutschsprachigen Bühnen inszeniert, nämlich paranoider als das Pegida-Volk, das sich auf deutschen Marktplätzen versammelt. Ein Urteil, das sich der 50-Jährige durch einen Brief an Joachim Lux zugezogen hat, den Intendanten des Hamburger Thalia-Theaters. Darin zieht Hermanis seine Produktion «Russland. Endspiele» zurück. Dies, weil sich die Theaterleute mit einem «Willkommenszentrum für Flüchtlinge» identifizierten und abweichende Meinungen nicht tolerierten.

Derzeit wohne er in dem Pariser Quartier, in dem Islamisten vor knapp vier Wochen ein Blutbad angerichtet hätten, berichtet Hermanis. Doch als Vater von sieben Kindern wolle er nicht «in einer potenziell gefährlichen Stadt» leben. «Gilt es in Deutschland immer noch als Tabu, eine Verbindung zwischen Einwanderungspolitik und Terrorismus herzustellen?», fragt der Regisseur rhetorisch. Seine Ansichten seien nicht radikaler als die der meisten Europäer: «Glauben Sie wirklich, dass 40 Millionen Polen Neonazis und Rassisten sind?»

Thalia-Chef Lux setzte der Öffentlichkeit am 4. Dezember ein Kondensat des Schreibens vor, in dem sich Hermanis zu Recht nicht wiedererkennen mochte. Dass zwar «nicht alle Flüchtlinge Terroristen» seien, «aber alle Terroristen (…) Flüchtlinge und deren Kinder», habe Hermanis geschrieben, behauptete Lux. Auf Twitter, dem Medium für die pöbelnde akademische Mittelschicht, wurde daraufhin fürchterlich Gerichtstag gehalten über den Regisseur: Dieser sei «feige» und «rassistisch», hiess es unter anderem.

Karin Bergmann, die Direktorin des Wiener Burgtheaters, meinte ihren Hausregisseur in Schutz nehmen zu müssen – und machte dadurch alles nur noch schlimmer: «Natürlich hat Alvis Hermanis als Osteuropäer eine andere Haltung als wir», sagte sie gönnerhaft. Warum das «natürlich» so sein soll, begründete Frau Bergmann allerdings nicht und suggerierte damit, der Osteuropäer an sich gehöre eben einer dumpfen, fremdenfeindlichen Masse an, selbstverständlich ganz im Gegensatz zu aufgeklärten deutschsprachigen Theaterleuten wie ihr selbst.

Dabei ist Hermanis kein Rassist, sondern einfach einer, der Angst hat. Das Leben in Paris fühle sich an wie in Israel, glaubt er: «permanente Paranoia». Dabei könnte gerade Israel ihm zeigen, dass man einer Bedrohung auch mit heroischer Gelassenheit begegnen kann. Stattdessen reagiert Hermanis genau so, wie es sich die Terroristen wünschen. Das ist schlimm, doch einen Vorwurf sollte man ihm nicht daraus machen: Mut gilt es allenfalls zu bewundern, niemals aber einzufordern.

Zuerst erschienen in der Basler Zeitung

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/alvis_herrmanis_kein_held_fuer_diese_zeit

Eine zweite Shoah

Lizas Welt

Hamas-Mitglieder in Gaza, Oktober 2006Als zwei palästinensische Männer unlängst vier Juden in einer Jerusalemer Synagoge regelrecht abschlachteten, führte die Israel-Korrespondentin einer deutschen Tageszeitung diesen barbarischen Mord allen Ernstes auf eine »Verzweiflung« der Täter zurück, die vor allem aus »gescheiterten Friedensverhandlungen«, »dem von Israel fortgesetzten Siedlungsbau« und einem »sozialen Gefälle in der Stadt« herrühre. Das heißt, sie dichtete den Mördern rationale Motive an, die sie nicht im Entferntesten hatten. Und das war kein Einzelfall: Obwohl islamistische Terroristen, die Juden ermorden, dies seit jeher prinzipiell auf besonders grausame Art tun, sollen ihre Taten partout nichts mit Antisemitismus zu tun haben. Dabei könnte es offensichtlicher kaum sein, dass die Judenvernichtung das Ziel ist.


VON STEFAN FRANK


»Wenn die Juden Palästina verließen, würden wir dann anfangen, sie zu lieben?«, fragte Muhammad Hussein Ya’qub, ein bedeutender Kleriker aus Alexandria und Autor zahlreicher Bücher, 2009 im privaten ägyptischen Fernsehsender Al-Rahma TV. »Selbstverständlich nicht. Die Juden sind Ungläubige, nicht, weil…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.701 weitere Wörter

Can such a country be scared by western sanctions? Watch the video and make up your mind!

Can such a country be scared by western sanctions? Watch the video and make up your mind!

line-wordpress

Remember: Do X! Don´t do Y!

Protect innocent, respect life, defend art, preserve creativity!

What´s Left? Antisemitism!

http://www.jsbielicki.com/jsb-79.htm

DJ Psycho Diver Sant – too small to fail
Tonttu Korvatunturilta Kuunsilta JSB
Tip tap tip tap tipetipe tip tap heija!
http://www.psychosputnik.com
http://www.saatchionline.com/jsbielicki
https://psychosputnik.wordpress.com/

They want 1984, we want 1776

They are on the run, we are on the march!

 I think for food

800px-Molon_labe2

 

Dummheit ist, wenn jemand nicht weiß, was er wissen könnte.

Political correctness ist, wenn man aus Feigheit lügt, um Dumme nicht zu verärgern, die die Wahrheit nicht hören wollen.

“Im Streit um moralische Probleme, ist der Relativismus die erste Zuflucht der Schurken.“ Roger Scruton

Antisemitismus ist, wenn man Juden, Israel übelnimmt, was man anderen nicht übelnimmt.

Islam ist weniger eine Religion und mehr eine totalitäre Gesellschaftsordnung, eine Ideologie, die absoluten Gehorsam verlangt und keinen Widerspruch, keinerlei Kritik duldet und das Denken und Erkenntnis verbietet. Der wahre Islam ist ganz anders, wer ihn findet wird eine hohe Belohnung erhalten.

Wahnsinn bedeute, immer wieder das gleiche zu tun, aber dabei stets ein anderes Resultat zu erwarten

Gutmenschen sind Menschen, die gut erscheinen wollen, die gewissenlos das Gewissen anderer Menschen zu eigenen Zwecken mit Hilfe selbst inszenierter Empörungen instrumentalisieren

Irritationen verhelfen zu weiteren Erkenntnissen, Selbstzufriedenheit führt zur Verblödung

Wenn ein Affe denkt, „ich bin ein Affe“, dann ist es bereits ein Mensch

Ein Mensch mit Wurzeln soll zur Pediküre gehen

Wenn jemand etwas zu sagen hat, der kann es immer sehr einfach sagen. Wenn jemand nichts zu sagen hat, der sagt es dann sehr kompliziert

Sucht ist, wenn jemand etwas macht, was er machen will und sucht jemand, der es macht, daß er es nicht macht und es nicht machen will.

Sollen die Klugen immer nachgeben, dann wird die Welt von Dummen regiert. Zu viel „Klugheit“ macht dumm.

Wenn man nur das Schlechte bekämpft, um das Leben zu schützen, bringt man gar nichts Gutes hervor und ein solches Leben ist dann nicht mehr lebenswert und braucht nicht beschützt zu werden, denn es ist dann durch ein solches totales Beschützen sowieso schon tot. Man kann so viel Geld für Versicherungen ausgeben, daß man gar nichts mehr zum Versichern hat. Mit Sicherheit ist es eben so.

Zufriedene Sklaven sind die schlimmsten Feinde der Freiheit.

Kreativität ist eine Intelligenz, die Spaß hat.

Wen die Arbeit krank macht, der soll kündigen!

Wenn Deutsche über Moral reden, meinen sie das Geld.

Ein Mensch ohne Erkenntnis ist dann  lediglich ein ängstlicher, aggressiver, unglücklicher Affe.

Denken ist immer grenzüberschreitend.

Der Mob, der sich das Volk nennt, diskutiert nicht, sondern diffamiert.

Legal ist nicht immer legitim.

Wer nicht verzichten kann, lebt unglücklich.

Sogenannte Sozial-, Kultur-, Geisteswissenschaften, Soziologie, Psychologie, Psychotherapie, Psychoanalyse, sind keine Wissenschaften mehr, sondern immanent religiöse Kultpropheten, organisiert wie Sekten.

line-wordpress

Stupidity is demonstrated by people lacking the knowledge they could achieve

Political correctness can be defined as the telling of a lie out of the cowardice in an attempt to avoid upsetting fools not willing to face up to the truth

“In arguments about moral problems, relativism is the first refuge of the scoundrel.” Roger Scruton

Antisemitism is when one blames the Jews or Israel for issues, he does not blame others

Islam is less a religion and more a totalitarian society, an ideology that demands absolute obedience and tolerates no dissent, no criticism, and prohibits the thinking, knowledge and recognition. True Islam is totally different, the one who will find it will receive a very high reward.

Craziness is, when one always does the same but expects a different outcome

If a monkey thinks “I am a monkey”, then it is already a human

A man with roots should go for a pedicure

Self smugness leads to idiocy, being pissed off leads to enlightenment

If someone has something to say, he can tell it always very easily. If someone has nothing to say, he says it in a very complicated way

Addiction is, when somebody does something he wants to do, yet seeks someone who can make it so he won’t do it and doesn’t want to, either.

If the clever people always gave in, the world would be reigned by idiots. Too much “cleverness” makes you stupid.

If one only fights evil to protect life, one produces nothing good at all and such a life then becomes no longer worth living and thus requires no protection, for it is already unlived due to such a total protection. One can spend so much money on insurance, that one has nothing left to insure. Safety works in the same way.

Happy slaves are the worst enemies of freedom.

Creativity is an intelligence having fun.

If working makes you sick, fuck off, leave the work!

If Germans talk about morality, they mean money.

A man without an insight is just an anxious, aggressive, unhappy monkey.

Thinking is always trespassing.

The mob, who calls himself the people, does not discuss, just defames.

Legal is not always legitimate.

Who can not do without, lives unhappy.

So called social, culture sciences, sociology, psychology psychotherapy, psychoanalysis, are not anymore scientific, but immanent religious cult-prophets, organized as sects.

Flöten-Adolf

« Ältere Einträge