Merkel und Erdogan – Hure und Zuhälter

Kritiknetz – Zeitschrift für Kritische Theorie der Gesellschaft
ISSN 1866-4105

Hure und Zuhälter

Geschrieben von Heinz Gess

Veröffentlicht: 13. April 2016

Aphorismus: Kamel Dahoud und Jan Böhmermann gewidmet

Böhmermanns beleidigende Satire hat einmal mehr offengelegt, was hierzulande seit langem vor sich geht. Das politische und polit-ökonomische Management dient sich mit Eifer Staatschefs an, die politische Freiheitsrechte mit Füßen treten und damit auch uns, unsere Rechte, unsere Überzeugung. Es herrscht Ausverkauf. Wie Ramschware wird das Politische verhökert.

Böhmermanns Satire verletzt Erdogan, aber um wie viel verletzender, tödlich verletzend sind Erdogans Aktionen, seine Massenmorde an Kurden, seine Malträtierungen von kriti­schen Journalisten, seine kulturrassistischen Beschwörungen der Einheit von Volk und Religion (Islam), die jeden Andersgläubigen und Andersdenkenden massiv bedrohen, seine klamm-heimliche Unterstützung des IS etc. Der autoritäre Charakter besteht bekanntlich aus zwei Komponenten, die zusammen erst das Ganze ausmachen: die sadistische und die masochistische Kompo­nente. Imre Kertèsz hat dieses falsche Zusammenspiel von selbstgefälligen auto­ritärem Auftrumpfen und selbstgefälliger ma­sochistischer Unterwerfungsbereitschaft, die sich als clevere „Realpolitik“ gibt, in seinen Tagebuchaufzeichnungen in der Metapher des Verhältnisses einer Hure zu ihrem gewalttätigen Zuhälter dargestellt. Die Hure ist für ihn das saturierte moralisch heruntergekommene Europa, das sich dem Islam ergibt, die isla­mischen Potentaten fungieren im Bild als Zuhälter. Er schreibt: „Europa hat Hitler her­vorgebracht; und nach Hitler steht hier ein Kontinent ohne Argumente: Die Türen weit offen für den Islam; er wagt es nicht länger über Rasse und Religion zu reden, während der Islam einzig die Sprache des Hasses ge­gen alle ausländischen Rassen und Religionen kennt.“ (Kertèsz)

Ich möchte ergänzen:

  1. Der Kontinent wagt es zwar nicht länger über Rasse und Gegenrasse zu sprechen, dafür ereifert er sich aber umso heftiger – statt über die Gegenrasse – über die Gegen­nation (Israel). Was früher Rasse war, ist heute die authentische Nation: die europä­isch-christlichen und die nahöstlich-islamischen „Kulturnationen“. Was früher Gegenrasse war, ist nunmehr die unechte, künstliche Gegennation, die kein Recht hat zu existieren (Israel).
  1. Das feindselige Gerücht über die unechte Gegennation verbindet Hure und Zuhälter. In diesem Punkt wissen sich beide einig und ungeschieden. Das macht der Hure ihre ma­sochistische Hingabe leicht. Sie macht ihr vielleicht sogar Lust, nachdem sie es nicht mehr wagen kann, die antisemitisch-sadistische Lust am Juden unmittelbar abzu­führen. Denn ihre Hingabe befeuert den ge­walttätigen Zuhälter zu tun, was sie sich heimlich wünscht, aber nach Hitler nicht mehr wagt.
  1. Darüber hinaus verbindet Hure und Zuhälter auch das Interesse am Geld, das diese Gesellschaft im Innersten zusammenhält. Aber auch hier gibt es einen bemerkenswer­ten Unterschied: Während sonst der Freier zahlt, die Hure ihren Arbeitslohn bekommt und der Zuhälter den Profit einstreicht, ist es hier so, dass die Hure den Zuhälter dafür bezahlt, dass er sie nimmt und benutzt. Sie ist sogar dankbar für seinen „Liebesdienst“. Vielleicht betet sie auch für sein Wohlerge­hen, damit er so lange lebe auf Erden, bis die erlösende Tat vollbracht ist. 

Böhmermanns Schmähsatire auf Erdogan war am 31. März in der ZDF-Sendung „Neo Magazin Roy­ale“ ausgestrahlt worden. Am nächsten Tag ent­fernte der Sender den Beitrag aus seiner Online­Mediathek, da er „nicht den Ansprüchen der Satire“ genüge. Mittlerweile ermittelt die deutsche Staats­anwaltschaft gegen Böhmermann wegen Beleidi­gung eines Staatsoberhauptes. Kanzlerin Merkel erteilte den Auftrag dazu.

Zitation: Gess, Heinz (2016): Hure und Zuhälter: Kamel Dahoud und Jens Böhmermann gewidmet, in: Kritiknetz – Zeitschrift für Kritische Theorie

© 2016 bei www.kritiknetz.de Hrsg. Heinz Gess, ISSN 1866-4105

 

http://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1337-hure-und-zuhaelter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s