1001 Nachtlager – Die unglaubliche Geschichte des Herrn Voltz

Die Kehrseite

In der „Flüchtlingskrise“ nimmt die politisch erwünschte Propaganda zuweilen bizarre Formen an. In dem Umfeld von Chaos, dass die Migrantenströme mit sich brachten, ist es immer schwieriger Informationen von Gerüchten und gezielten Falschmeldungen zu unterscheiden. Auch haben die Silvester-Ereignisse in Köln scheinbar zu einen Bruch in der medialen Darstellung der Zuwanderung geführt.

Vor dem Jahreswechsel wurde der Zustrom der so genannten Flüchtlinge nur positiv bewertet. Kritische Anmerkungen zur etwaigen Bewältigung dieser Masseneinwanderung, oder aber den kriminellen Begleiterscheinungen wurden, wenn sie nicht unterdrückt werden konnten, von Seiten der politisch-medialen Elite sofort als „rechtspopulistische Hetze“ gebrandmarkt und deren Absender somit diskreditiert. In dieser Zeit haben Meldungen die Runde gemacht, die so gar nichts mit der Realität zu tun haben können, mit der sich die Helferindustrie rund um die Migranten tagtäglich auseinanderzusetzen haben. Mitte Dezember etwa machte eine Meldung die Runde, die sehr unglaubwürdig erschien und in dieser Form eher in den Märchen von 1001…

Ursprünglichen Post anzeigen 913 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s