Achtsamkeitstraining: FH-Erfurt steht für Entprofessionalisierung

ScienceFiles

und Infantilisierung

Als Beobachter der deutschen Hochschullandschaft muss man langsam den Eindruck gewinnen, dass es nach unten keinen Boden mehr gibt.

Wer glaubt, Hochschul-Abschlüsse in Prostitution seien ein Witz, der hat die Rechnung ohne die Hochschule Merseburg gemacht, die eben einen solchen Abschluss anbietet.

FH-ErfurtWer glaubt, Hochschulen seien Orte, an denen von Steuerzahlern finanzierte Experten ihres Fachs ihr Wissen einsetzen, um Erkenntnis zu gewinnen, die zu Wachstum und Wohlstand der Gesellschaft führt, der hat seine Rechnung ohne die Genderisten gemacht, deren Programm darin besteht, an Universitäten vorhandenes Wissen zu zerstören und Wachstum und Wohlstand der Gesellschaft zu schädigen.

Und wer bislang geglaubt hat, Hochschulen seien der falsche Ort, um Entwicklungsaufgaben, die es in der Kindheit zu bewältigen gilt, nachzuholen, der hat seine Rechnung ohne die Fachhochschule Erfurt gemacht, die einen Workshop zu „Kompetenz in „Achtsamkeit“ anbietet, wie man in der Pressestelle der Fachhochschule Erfurt glaubt.

Die Anbieter der „10-Schritte in mentaler Achtsamkeit“…

Ursprünglichen Post anzeigen 539 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s