Soziologie der Angst – Bürger müssen draußen bleiben

SciFi

Angst:

Woerterbuch der Soziologie„psychologische Bezeichnung für spezifisch ausgelösten oder chronischen Affektzustand, der mit Furcht- u. Schreckgefühlen verbunden ist. Angst kann sowohl als bestimmte, auf angebbare Personen, Situationen oder Objekte bezogene, wie unbestimmte, vage auftreten. Sie kann in bestimmten Einzelsituationen u. bei gelegentlichen psychischen ‚Verletzungen‘ zeitlich begrenzt, aber auch – entwicklungspsychologisch bedingt – als krankhafter Dauerzustand auftreten. Soziologisch ist bedeutsam, dass Angst das soziale Verhalten der Menschen desintegrativ u. irrational beeinflusst, und dass sie durch bestimmte soziale Strukturen gefördert werden kann. (Wörterbuch der Soziologie, 24)

Wenn man wie wir schon einge Jährchen damit verbracht hat, Sozialwissenschaft zu betreiben und die Veränderungen der letzten Jahrzehnte Revue passieren lässt, dann kann man feststellen, dass sich Sozialwissenschaften mehr und mehr von einem Fächerkanon, dessen Zweck es war, soziale Tatbestände, wie es Durkheim sie genannt hat, also Institutionen, gesellschaftliche Normen, soziale Beziehungen, die daran beteiligten Akteure und ihre Meinungen, Überzeugungen und vor allem ihr Verhalten zu erforschen…

Ursprünglichen Post anzeigen 870 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s